Das Deutsche Museum – Modellbau professionell erleben

Das Deutsche Museum – Modellbau professionell erleben
|||| |||| ||||

Unsere Bergmodellgruppe hat es sich zum Ziel gemacht, das Riedberger Horn modellhaft darzustellen. Um einen ersten Einblick in diese raffinierte Arbeit zu bekommen, besuchten sie das Deutsche Museum.
Ruhani berichtet:

Am Freitag den 22. März haben wir (von der Modellbaugruppe) einen Ausflug ins Deutsche Museum in München gemacht. Wir haben uns mittags nach der vierten Stunde, also um ca. 11:50, am Hauptbahnhof in Augsburg mit Herrn Körner getroffen. Er hat uns diese Chance, mit Fachleuten auf diesem Gebiet zu reden und ihnen unsere Fragen zum Modellbau zu stellen, erst ermöglicht und war auch unser Guide durch das Museum. Vom Hauptbahnhof aus sind wir alle zusammen ins Museum gefahren und konnten schon auf der Fahrt einige Fragen stellen.

Dort sind wir auch gleich in die "Werkstatt” gegangen, wo wir uns mit Herrn Huber getroffen haben. Dieser hat jahrelange Erfahrungen im Modellbau und baut beruflich Modelle für das Deutsche Museum. Somit ist er eine hervoragende Ansprechperson für uns und war uns auch eine sehr große Hilfe. Wir konnten ihm viele Fragen stellen und haben auch einige Sachen bemerkt, über die wir vorher noch gar nicht so wirklich nachgedacht hatten. Wir haben einen Einblick in die Arbeit eines Modellbauers bekommen und haben vieles Hilfreiches für unser Vorhaben gelernt.

Wir denken nicht, dass der Bau eines Bergmodells einfacher werden wird, aber wir haben dadurch schon eine viel konkreter Vorstellung, wie wir das bewältigen können. Nach der Fragerunde haben wir noch eine sehr interessante Führung durch das Deutsche Museum von Herrn Körner bekommen. Am späten Nachmittag sind wir dann wieder zurück nach Augsburg gefahren und konnten uns im Zug nochmal als Gruppe besprechen, wie es jetzt weiter geht.