Beobachtungsabend
mit Blick über den Tellerrand

Wärmebildkamera
Wärmebildkamera|||| Wärmebildkamera|||| Hörmann 10/21||||

Beobachtungsabend

„Aufbau unseres Sonnensystems mit Blick über den Tellerrand“

am 14.10.2021 der Klasse 10d

Im Lehrplan Physik der 10. Jahrgangsstufe ist die Unterrichtseinheit „Astronomische Weltbilder“ (www.isb.bayern.de) verankert, die Themen wie die Entwicklung von Weltbildern, der Aufbau unseres Sonnensystems, rechnerische Betrachtungen von Himmelskörperbewegungen sowie weiterführende Fragestellungen der Kosmologie behandelt.

Nachdem einige Aspekte zwar umfassend in den Übungsstunden thematisiert wurden, jedoch die methodische Umsetzung sich rein auf Simulationen und Bildmaterial beschränkte, kam die Idee einer Vertiefung und weiteren Auseinandersetzung in Form eines Beobachtungsabends auf.

Bei nahezu optimalen Sichtverhältnissen kamen rund 17 Schülerinnen und Schüler der Klasse 10d in den Genuss, unweit des Kuhsee-Parkplatzes die Besonderheiten des Nachthimmels vom 14.10.2021 in Augenschein zu nehmen.

Herr Metz und Herr Scholler (Vater von Lisa, einer Schülerin der 10d) führten mit ihrem eigenen privaten Equipment durch den Abend und ermöglichten somit allen Interessierten das besondere Erlebnis der ersten eigenen Himmelsbeobachtung.

Zu Beginn des Beobachtungsabends positionierten die beiden Hobby-Astronomen ihre Teleskope auf dem an den Kuhsee-Parkplatz angrenzendem Feldweg und erklärten dabei vergleichend die technischen Besonderheiten und Vorzüge der unterschiedlichen optischen Hilfsmittel, die vor den Schülern ausgerichtet wurden.

Als erstes Objekt am Nachthimmel stand der zunehmende Mond auf dem Programm, dessen von großen und kleinen Kratern übersäte Oberflächenstruktur gut zu erkennen war.

Weitere augenscheinliche Lichter am Sternenhimmel entpuppten sich mit Blick durchs Teleskop nicht als Sterne, sondern als Planeten, die das Sonnenlicht stark reflektieren. So konnte die Schülergruppe das strahlende Planetenpaar Jupiter-Saturn in Augenschein nehmen, wobei die Ringstruktur und einige Monde des Saturn gut sichtbar wurden.

Im weiteren Verlauf deutete Herr Metz Sternbilder wie Herkules, Kepheus, das „Himmels-W“ Kassiopeia, Andromeda und Pegasus (als Beitrag zum markanten Herbstviereck) an und erklärte die Bedeutung weiterer Lichterketten.

Um bereits erworbenes Wissen wieder aufzugreifen, wurden vor Ort Merksprüche zu unserem Sonnensystem sowie Fakten zu Aufbau und Größenverhältnissen unserer Galaxie Milchstraße wiederholt. Anschließend widmete man sich einem weiteren Sternensystem, unserer Nachbargalaxie Andromedanebel, die zwar zwei Millionen Lichtjahre von uns entfernt, aber dennoch mit dem bloßen Auge noch zu erkennen ist. Auf der Jagd nach weiteren Himmelsobjekten außerhalb unseres Sonnensystems rundeten Blicke auf Nebel, Sternhaufen und Doppelsternsysteme den Beobachtungsabend ab.

An dieser Stelle sei Herrn Metz und Herrn Scholler für die zahlreichen Erklärungen und das große Engagement, mit Hilfe ihrer Ausstattung die im Unterricht theoretisch erworbenen Kenntnisse in einem einmaligen Rahmen praxisnah zu erfahren bzw. zu erweitern, gedankt.

Dr. Isabel Hörmann

 

Anstehende Termine

23 Dez 2021
ganztägig
Weihnachtsgottesdienst
19 Jan 2022
ganztägig
Informationsabend - Einführungsklassen

Holbeiner Schüler - ein aktiver Haufen

Ab hier findet Ihr brandheiße Infos und Meldungen - von Schülern für Schüler! Bitte melde dich bei uns, falls wir etwas vergessen haben sollten...